Die Sauna – Wellness und Wohlbefinden

Nicht nur die Finnen wissen um die Vorteile vom ausgiebigen Saunieren, auch in Deutschland hat sich die Hitzekammer längst bei Gesundheitsfanatikern durchgesetzt. Doch welche Vorteile hat das Schwitzen im Holzkasten eigentlich genau?

Die Sauna bekämpft Erkältungen

SaunagangDer Gang in die Sauna stärkt den gesamten Organismus, die Hitze, im Wechsel mit einer kühlen Dusche sorgt dafür, dass unser Organismus ordentlich auf Trab gehalten wird. Er wird abgehärtet und kann so auch drohenden Erkältungen entgegenwirken. Auch wenn Sie bereits von einer leichten Erkältung befallen sind, kann der Gang in die Sauna Wunder wirken. Jedoch sollte man niemals bei einer starken Grippe oder bei Fieber in die Sauna gehen, da dies die Erkrankung verschlimmern könnte

Freie Atemwege durch die Hitze

Auf viele Patienten mit Asthma oder Atemprobleme wirkt sich die Hitze in der Holzkammer positiv auf die Atemwege aus. Durch die bessere Durchblutung während des Saunierens kann Sauerstoff besser in die Atemwege gelangen, Muskeln entspannen sich durch die wohltuende Wärme und üben einen positiven Effekt auf die Bronchien aus, das Atmen fällt leichter. Regelmäßige Saunagänge können auch einen positiven Langzeiteffekt auf Asthmapatienten haben.

Saunieren gegen Hautprobleme

Beim schwitzen schwemmt der Körper Giftstoffe und Schlacken aus. Auch die kleinen Poren in der Haut öffnen sich und schwemmen überflüssigen Talg aus. Wer also unter Akne leidet, kann sein Hautbild durch regelmäßiges Saunieren deutlich verbessern.

Bei Rückenschmerzen bäuchlings in die Sauna

saunieren hilft bei vielen wehwehchenWer mit Rückenschmerzen zu kämpfen hat, profitiert ebenfalls von der wohltuenden Wärme in der Hitzekammer. Um den positiven Effekt der Wärme gegen den Schmerz in Rücken zu nutzen, legen sich Menschen mit Rückenleiden bäuchlings auf die oberste Bank der Sauna. Die Wärme kann dann direkt auf den schmerzenden Rückenbereich einwirken. Um den Kreislauf nicht zu sehr zu belasten, sollte man aber nur wenige Minuten auf dem Bauch liegen und sich dann für einige Zeit aufrecht hinsetzen. Die Wärme lockert und entspannt die Muskeln, der Rücken schmerzt weniger.

Positive Effekte auf das Wohlbefinden

Generell profitiert jeder von den vielseitigen, wohltuenden Wirkungen der Saunahitze. Der Kreislauf wird angekurbelt, die Durchblutung wird gefördert, nicht zuletzt wirkt sich ein entspannender Saunagang auf die Psyche aus. Saunieren ist also für Jeden zu empfehlen. Gesunde Menschen dürfen sich auch ohne Bedenken mehreren Saunagängen aussetzen, gesundheitlich vorbelastete Menschen sollten sich vorher unbedingt mit dem Arzt absprechen bevor sauniert wird.

hadmin01Die Sauna – Wellness und Wohlbefinden