Skip to content

Welche Katzenspielzeuge eignen sich für Katzenbabys?

Katzenbabys sind entzückend und brauchen viel Liebe, aber auch Beschäftigung. Sie sind impulsiv und voller Energie. Die Kleinen können stundenlang herumtollen und haben dabei jede Menge Spaß. Damit sie nicht an Ihrer Einrichtung oder am Sofa kratzen, sollten Sie ihnen einige Spielzeuge zur Verfügung stellen. Welche das sind und worauf Sie beim Kauf achten müssen, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

Katzenbälle für Katzen Kitten
Bälle und Katzen: Die besten Spielzeuge für dein Kätzchen. (Symbolfoto: Josep Suria/Shutterstock.com)

Zu den bekanntesten Spielzeugen für Katzenbabys gehören Bälle und Mäuse. Diese können Sie ganz einfach selbst basteln oder in Zoohandlungen kaufen. Auch Stofftiere sind beliebt, allerdings sollten diese keine Schnüre oder ähnliches haben, an dem die Katze strangulieren kann. Das Spielzeug für die Katze sollte stabil sein und keine scharfen Kanten oder Ecken haben. Auch sollte das Spielzeug nicht zu klein sein, damit sich die Katze nicht verschlucken kann. Bei der Auswahl des richtigen Katzenspielzeugs für Ihr Tier werden Sie im Fachhandel fündig oder auf Spielzeug-katze.de.

Die besten Spielzeuge für Katzenbabys

Es gibt nichts Süßeres als ein Katzenbaby. Diese kleinen Wesen sind so neugierig und verspielt – es ist wirklich unterhaltsam, ihnen beim Heranwachsen zuzusehen. Doch was sind die besten Spielzeuge für Katzenbabys? Die besten Spielzeuge für Katzenbabys sind solche, die ihrer Neugierde entsprechen und gleichzeitig ihre motorischen Fähigkeiten fördern. Ein paar Beispiele hierfür wären:

  • – Bälle mit Glöckchen drin
  • – Seil- oder Bandspielzeuge
  • – Kuscheltiere mit Fell oder Federn an der Unterseite (zum Rutschen und Jagen)
  • – Zupf-, Raschel- oder Krallenspielzeuge aus Sisal, Stoff oder Papier

Wichtig ist, dass das Spielzeug für Katzenbabys robust und stabil genug ist, sodass es nicht zu Bruch geht und die Kleinen sich nicht verletzen können. Auch sollte es regelmäßig gereinigt werden, um Bakterien und Keime zu entfernen.

Kratzbaum für Babykatzen

Kratzbäume sind ein unverzichtbares Spielzeug für Babykatzen. Sie bieten nicht nur Spaß und Unterhaltung, sondern dienen auch dazu, die Krallen zu schärfen und die Katze fit zu halten. Daher sollte man bei der Auswahl eines Kratzbaums für Babykatzen besonders auf die Qualität achten. Ein guter Kratzbaum für Babykatzen muss robust und stabil sein, damit er dem Spiel und Toben standhält. Zudem sollte er über mehrere Etagen verfügen, damit die Katze auch klettern und springen kann. Auch ein Hängeseil ist eine tolle Ergänzung für einen Kratzbaum und bietet den Kleinen zusätzliche Unterhaltung.

Wenn Sie sich für einen Kratzbaum entscheiden, stellen Sie sicher, dass dieser auch die richtige Größe für Ihre Katze hat. Ein zu kleiner Kratzbaum kann zu Problemen führen, da die Katze entweder nicht genug Platz hat oder sich in den engen Räumen verirren kann. Zudem sollten Sie darauf achten, dass der Kratzbaum keine scharfen Kanten hat, an denen sich die Katze verletzen könnte.

Intelligenzspielzeug für Kitten

Als Katzenbesitzer weiß man, dass unsere Haustiger sehr intelligente Tiere sind. Doch wie können wir ihre Intelligenz fördern? Dafür gibt es verschiedene Spielzeuge, die speziell für Kitten entwickelt wurden. Diese sogenannten Intelligenzspielzeuge fördern nicht nur die geistige Stimulation der Katze, sondern auch ihr Sozialverhalten und ihre Motorik. Ein beliebtes Spielzeug für Kitten ist der sogenannte „Kitty Twister“. Dabei handelt es sich um ein Drehrad, an dem die Katze herumklettern und -drehen kann. Das Besondere an diesem Spielzeug ist, dass es sich bei jedem Dreh um eine andere Farbe oder ein anderes Muster handelt. Dadurch wird die Aufmerksamkeit der Katze gefesselt und sie kann sich mental stimulieren. Ein weiteres beliebtes Spielzeug ist der „Kitty Kong“. Dabei handelt es sich um einen Baumwollbeutel, in den Leckerlis oder Katzenkräuter hineingefüllt werden. Die Katze muss dann versuchen, an die Leckereien zu gelangen, was ihr mit etwas Geschicklichkeit und Geduld gelingen sollte. Auch hier wird die Aufmerksamkeit und Intelligenz der Katze gefördert.

Für die Förderung des Sozialverhaltens eignet sich besonders gut das Spiel „Fangen“. Hierbei kann man mit seiner Katze einen Ball oder einen anderen Gegenstand hin- und herbewegen und so das Jagdverhalten der Katze aktivieren. Auch das gemeinsame Spielen mit anderen Katzen fördert das Sozialverhalten und stärkt die Beziehung zwischen Mensch und Tier. Intelligenzspielzeuge bieten somit eine vielfältige Möglichkeit, die Intelligenz, das Sozialverhalten und die Motorik von Kitten zu fördern. Sie sind sowohl für die Katzen selbst als auch für ihre Besitzer eine Bereicherung und machen das Zusammenleben noch schöner und interessanter.

Wie lerne ich meinem Kätzchen das Spielen?

Spielen ist für Katzenbabys besonders wichtig, da sie so lernen, ihre natürlichen Instinkte auszuleben. Damit sie aber nicht nur herumkrabbeln und an allem herumknabbern, was sie finden, ist es ratsam, ihnen beizubringen, welche Dinge sie zum Spielen benutzen können. Das ist gar nicht so schwer und mit etwas Geduld kann man seinem Kätzchen beibringen, mit den verschiedensten Sachen zu spielen.

Als Erstes sollte man bedenken, dass Katzen von Natur aus Jäger sind und deshalb vor allem Beschäftigungsspielzeug lieben, das sich bewegt. Darüber hinaus muss das Spielzeug aber auch robust genug sein, um den Krallenhieben und dem Beißversuch standzuhalten – schließlich sind Katzenbabys noch in der Lernphase und probieren alles aus! Ein gutes Spielzeug für Katzenbabys ist zum Beispiel ein Plüschball oder eine Rasselkette. Auch Fasern from Bäumen (wie Kapok) eignen sich gut als Spielzeug für die Kleinen, da sie ähnlich wie Grashalme beim Jagen in Bewegung bleiben.

Kuscheltiere sorgen für Beruhigung

Ein Kuscheltier für dein Kätzchen
Wie Kuscheltiere helfen, Katzenbabys zu beruhigen. (Symbolfoto: Ermolaev Alexander/Shutterstock.com)

Katzenbabys sind bekannt dafür, extrem neugierig und aktiv zu sein. Wenn sie nicht gerade schlafen, scheinen sie ständig in Bewegung zu sein und alles zu erforschen, was sie finden können. Dies kann für ihre Besitzer manchmal anstrengend sein, aber es ist ein wichtiger Teil ihrer Entwicklung. Eines der besten Dinge, die Sie tun können, um Ihrem Katzenbaby die Nebenwirkungen seiner Neugier zu ersparen, ist, ihm ein paar süße Kuscheltiere zur Verfügung zu stellen. Diese können helfen, es zu beruhigen und ihm auch dabei zu helfen, seine motorischen Fähigkeiten zu entwickeln.

Kuscheltiere sind nicht nur für Katzenbabys nützlich, sondern auch für ausgewachsene Katzen. Viele Katzen lieben es, mit ihren Lieblingstieren herumzutollen oder sich einfach nur an ihnen festzukuscheln. Es ist also keine Überraschung, dass viele Katzenbesitzer ihren Katzen regelmäßig neue Kuscheltiere kaufen. Wenn Sie also nach einer Möglichkeit suchen, Ihrem Katzenbaby etwas Gutes zu tun und gleichzeitig etwas für seine Entwicklung zu tun, sollten Sie über die Anschaffung eines oder mehrerer Kuscheltiere nachdenken.

 

Was ist, wenn meine Katze kein Interesse an Spielzeug hat?

Wenn Ihre Katze kein Interesse an Spielzeug hat, kann das einige Gründe haben. Vielleicht ist sie einfach kein besonders spielerischer Typ oder sie hat bereits genug andere Beschäftigungsmöglichkeiten wie Klettern und Herumtollen. Ein weiterer Grund könnte sein, dass das Spielzeug einfach nicht interessant genug für sie ist. In diesem Fall sollten Sie versuchen, ein anderes, interessanteres Spielzeug auszuprobieren. Auch die Umgebung kann einen Einfluss auf das Spielverhalten Ihrer Katze haben – vielleicht ist sie in ihrer gewohnten Umgebung einfach zu ruhig oder ängstlich, um sich zu trauen, mit neuem Spielzeug zu spielen. In diesem Fall können Sie versuchen, das Spielzeug in einem anderen Raum oder an einem anderen Ort auszuprobieren.

Fazit – die besten Katzenspielzeuge für Katzenbabys

Insgesamt lässt sich sagen, dass die besten Katzenspielzeuge für Katzenbabys solche sind, die viel Bewegung und Abwechslung bieten. Da Katzenbabys sehr neugierig und verspielt sind, ist es wichtig, ihnen Spielzeuge anzubieten, mit denen sie sich beschäftigen und austoben können. Neben Plüschtieren und Katzenangeln eignen sich auch Ballspielzeuge und Springseile hervorragend für Katzenbabys. Auch hier gilt: Am besten eignen sich solche Spielzeuge, die verschiedene Sinne ansprechen und die Katzenbabys zum Bewegen anregen.